Kategorien &
Plattformen

Mit Katharina Kasper ein inklusives Fest feiern!

Mit Katharina Kasper ein inklusives Fest feiern!
Mit Katharina Kasper ein inklusives Fest feiern!
Das Foto zeigt Frau Anne Badmann, Referentin für Leichte Sprache in der KEB Limburg und Sr. M. Jaicy Jacob ADJC, Provinzvikarin © Mechthild Roth

Gemeinsam die Heilige Katharina entdecken, erleben und erfahren: das kann man Freitag, 15.11.2019 im Kloster Maria Hilf in Dernbach auf ganz besondere Weise. Bei einem inklusiven Fest begegnen sich Gläubige mit und ohne Handicap. Ab 10:00 Uhr feiern alle in der Klosterkirche einen Gottesdienst in Leichter Sprache.

Feier in Leichter Sprache

Die Leichte Sprache ermöglicht Menschen mit Lernschwierigkeiten, aber auch bei beginnender Demenz, komplizierte Sachverhalte zu verstehen. Menschen mit eingeschränktem Sprachverständnis, mit Migrationshintergrund oder Seh- und Hörbeeinträchtigungen profitieren ebenso enorm von dieser besonderen Art der Kommunikation. Sprachliche Barrieren werden aufgelöst und durch das Verständnis von komplizierten Sachverhängen haben die Zuhörenden einen direkten Zugang zum Inhalt von Texten. Anne Badmann von der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Limburg ist Mitorganisatorin des inklusiven Festes. Sie betont, dass auch für Menschen, die täglich komplexe Texte erfassen, die Erfahrung eines Gottesdienstes in Leichter Sprache eine Bereicherung ist, weil der Blick auf die Worte des Evangeliums nochmal ganz neu geöffnet wird.

Katharinas Spuren

Nach dem Gottesdienst kann man in einem besonderen Raum im Kloster auf die Suche nach Katharinas Spuren gehen. Wie sah damals das Bett der Ordensfrau aus? Wie duftete und raschelte die Strohmatratze, auf der sie schief? Die einfache Bescheidenheit des damaligen Lebens im Westerwald ist aus heutiger Sicht fast unvorstellbar und wird doch besser erlebbar, wenn man mit allen Sinnen in die Welt der Katharina Kasper eintaucht. So können Besucher noch besser spüren, was eine Grundlage für Katharinas Handeln und Wirken war. Auch das gemeinsame Mittagessen orientiert sich an dem, was im Westerwald vor rund 150 Jahren ein Festmahl war. Die Besucher können sich auf eine deftige Kartoffelsuppe freuen.

Beschreibung der Exponate mit Audioguide

Alle Informationen, die es auf Katharinas Spuren zu entdecken gibt, können sich Interessierte auch mittels Audioguide und Kopfhörern in Leichter Sprache erzählen lassen. Sonst lesen Jürgen Fritsche und Irina Scholz professionell und humorvoll Hörbücher ein. Jetzt erwecken sie mit ihren Stimmen die Gedanken und den Alltag der Ordensfrau ganz frisch und einfühlsam zu neuem Leben, so dass die Begegnung mit der Heiligen ganz persönlich und unmittelbar wird. Das verspricht echte Gänsehaut-Momente. Die beiden erfahrenen Sprecher haben ihr Können ehrenamtlich zur Verfügung gestellt, weil sie selbst von der Bedeutung des Projektes begeistert und überzeugt sind. Die CD zu „Katharinas Spuren“ gibt es an diesem Tag kostenlos zum Mitnehmen.

Eingeladen zu diesem inklusiven Fest ist jeder, der neugierig auf Entdeckungen aus einem anderen Blickwinkel ist. Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie sich bis zum Freitag 08.11.2019 an bei Anne Badmann (KEB) per Mail an: a.badmann@bistumbistumlimburglimburg.de oder telefonisch: 06433  88139.

Einladung zum Herunterladen