Kategorien &
Plattformen

Augenblicke 2019 – Kurzfilme im Kino

Kurzfilmabend mit der Katholischen Erwachsenenbildung
Augenblicke 2019 – Kurzfilme im Kino
Augenblicke 2019 – Kurzfilme im Kino
© Magnetfilm | georg.gruber@magnetfilm.de

Sie lieben originelle, bewegende, poetische, urkomische, nachdenkliche Filme? Dann herzlich willkommen zu unserem Kurzfilm-Erlebnis! Es erwarten Sie in ca. 90 Minuten verschiedenste Kurzfilme: „AUGENBLICKE – Kurzfilme im Kino“, kirchliche Kinoarbeit mit cineastischem Anspruch und emphatischem Blick auf den Menschen.

„Augenblicke – Kurzfilme im Kino“ zeigt Produktionen, die sich vom Mainstream der Filmlandschaft abheben. Sie sind aufgrund ihrer Länge und der damit bedingten dramaturgischen Verdichtungen ästhetisch-künstlerisch zum Ausdruck gebrachte Lebens-Zeichen - eben filmische Augenblicke. Ihre filmischen Formate sind oft ungewöhnlich und wirken bewegend, poetisch, zuweilen schockierend, aber auch urkomisch oder nachdenklich. Sie sind Zeichen der Zeit, die aufmerksam gelesen, die Hintergründe und Tiefen der Befindlichkeit der Menschen und der Gesellschaft widerspiegeln.

Auch für das Jahr 2019 stellte das Auswahlgremium der Deutschen Bischofskonferenz nach den Kriterien „Kinotauglichkeit – inhaltlicher und ästhetischer Anspruch – originelle und lebensbejahende Unterhaltung“ ein Programm von 11 Titeln zusammen. Kurzfilme, die den Blick auf die unterschiedlichsten Themen des menschlichen Lebens werfen, die zum Nachdenken und zum Gespräch anregen.

Das Ziel dieser Veranstaltung ist, den Kurzfilm als Medium und Kunstform in den Blick zu heben. Im Anschluss an die gut 90-minütige Vorführung der Kurzfilme ist Gelegenheit zum Filmgespräch mit Günther Weyrich, Mitglied der Auswahlkommission.

Die Katholische Erwachsenenbildung lädt gemeinsam mit den Kinos dazu ein. Die Vorführungen sind im Kino im Kulturhaus Kreml, Burgschwalbacher Straße 8, 65623 Hahnstätten/Zollhaus am Freitag, 22. März 2019 um 17:00 Uhr und im Lichtspielgasthaus Pastori, Hauptstr. 29, 35789 Weilmünster am Sonntag, dem 24. März 2019 um 11:00 Uhr.

Informationen telefonisch unter 06433 881-42 oder keb.limburg@bistumbistumlimburglimburg.de.